20.06.2017

Internationaler Gründer Dialog - Lateinamerika Edition

Selten verläuft das Unternehmerleben ausschließlich einfach und erfolgreich. Gerade in der Startphase haben Gründer mit bürokratischen Hürden zu kämpfen. Wir wollen über den Tellerrand hinausblicken und mit internationalen Gründern, Experten, Influencern und Partnern in der Region die verschiedenen Felder, sowohl aus regionaler, als auch aus internationaler Sicht diskutieren und praktische Lösungsansätze verschiedener Länder aufzeigen.

An diesem Abend schauen wir nach Lateinamerika: Wie wird dort mit unternehmerischen Herausforderungen umgegangen? Was braucht ein Gründer dort, um erfolgreich zu sein? Wie gehen dort Politik und Gesellschaft mit unternehmerischem Scheitern um?Mit dabei ist eine Gruppe von erfolgreichen Gründern und Experten aus Lateinamerika, die ihre Projekte vorstellen werden und sich darauf freuen, sich mit euch zu vernetzen. 

Die Veranstaltung findet teils auf Deutsch und Englisch statt.

Programmablauf:

18:30 Einlass 19:00 Herzlich Willkommen! Linus Stieldorf, Forenleiter der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit 19:10 Start-ups in Deutschland und Lateinamerika: Gemeinsamkeiten, Unterschiede und Kooperationsmöglichkeiten. Güncem Campagna, Geschäftsführerin von StartBoosters 19:30 Start-ups: Hype oder notwendiger Zukunftsmotor? Jan-Frederik Kremer, Leiter des Regionalbüros für NRW der FriedrichNaumann-Stiftung für die Freiheit 19:50 Kurze Vorstellung der Gründer und Experten Linus Stieldorf 20:00 Gründerzeit Q&A Plaza: Austausch mit den Gründern und Experten Der Q&A Plaza ist ein Format bei dem ihr mit unseren internationalen Gästen und den Experten in Gespräch kommen und euch vernetzen könnt. 20:30 Ende der Veranstaltung

_______________

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Coworking-Space Super7000 und der Friedrich-Naumann-Stiftung statt.

Datum:Der Veranstaltung „Gründerzeit international” findet am 20.Juni 2017von 18.30 Uhr bis 20.30 Uhr statt.

Veranstaltungsort:Das „Super7000”, auf der Rather Str. 25, in 40476 Düsseldorf.

Teilnahmegebühr: Die Veranstaltung ist kostenlosAnmeldung auf freiheit.org

Anmeldung